logo001.jpg

Freifächer

Die Freifächer bilden eine ideale Ergänzung zur Grundausbildung. Sie dienen der Erweiterung der beruflichen Kenntnisse sowie der Allgemeinbildung. Die BBB bietet in attraktiven Freifächern Berufslernenden die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Fertigkeiten zu vertiefen.
Die Kursübersicht gibt Ihnen einen ersten Überblick über unser breitgefächertes Angebot. Wichtige administrative Angaben folgen unten im Abschnitt Kursbestimmungen.
Bitte beachten Sie, dass wir im Bereich Informatik, Englisch und Französisch Zertifikatsvorbereitungskurse durchführen. Die entsprechenden Konzepte finden Sie unter Zertifikatskurse. Unser Kursangebot deckt folgende Bereiche ab:
Allgemeinbildung (A), Berufsmaturität (B), Fitness (F), Gastronomie (G), Informatik (I), Körperpflege (K), Sprachen (S) und Technik (T).
Sie haben die Wahl zwischen Profikursen, die auf eine bestimmte Zielgruppe zugeschnitten sind, und allgemeinen Kursen, die allen Berufslernenden offen stehen.
Wir freuen uns, wenn möglichst viele Berufslernende vom aktuellen Angebot Gebrauch machen und die Betriebe die Berufslernenden im Bestreben nach erweiterter Ausbildung unterstützen.
Hier die Übersicht zu den Freifächer in anderen Aargauer Berufsschulen

Kursbestimmungen

Anmeldeschluss:
2 Wochen vor Kursbeginn.

Anmeldung und Kosten

Die Anmeldungen erfolgen elektronisch über die Homepage. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eintreffens berücksichtigt. 2 Wochen vor Kursbeginn erhalten Sie eine Rechnung um die Kurskosten zu begleichen. Diese Rechnung gilt gleichzeitig als Kursbestätigung. Nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Betrieb auf, falls der von Ihnen gewünschte Kurs in die Arbeitszeit fällt. Der Arbeitgeber muss mit dem Kursbesuch einverstanden sein. Diese Absprache müssen Sie in der Dialogbox bei der Anmeldung bestätigen.
Die aufgeführten Lehrmittelpreise sind Richtwerte zur Zeit der Erstellung des Kursangebotes und ohne Gewähr. Kurse, die mangels Teilnehmenden nicht geführt werden können, werden spätestens 14 Tage vor Kursbeginn abgesagt.

Anwesenheit und Mitarbeit

Die Anmeldung verpflichtet zum regelmässigen Kursbesuch während der gesamten Kursdauer. Es gelten dieselben Absenzenregelungen wie im Pflichtunterricht.
Ungenügende Arbeitshaltung und Leistung können den Ausschluss aus dem Kurs zur Folge haben; Kosten werden in diesem Falle keine zurückerstattet.

Kursbestätigungen

Kursbestätigungen werden am Schluss des Kurses abgegeben. Bei mangelnder Präsenz werden keine Kursbestätigungen abgegeben.

Kurszeiten

Kurszeiten von Abendkursen können in Absprache mit den Teilnehmenden den Schlusszeiten des Pflichtunterrichtes angepasst werden.

Zimmernummern

Fehlt beim Kurs, den Sie ausgewählt haben, die Zimmerbezeichnung, so werden Sie rechtzeitig darüber informiert.

Termine

Siehe Ferienplan.

Gesetzliche Grundlagen

BBV, Art. 20, Abs. 4:
Die Berufsfachschulen sorgen für ein ausgewogenes Angebot an Frei- und Stützkursen. Sie ermöglichen insbesondere Freikurse in Sprachen.
BBG, Art. 22, Abs. 3

Wer im Lehrbetrieb und in der Berufsfachschule die Voraussetzungen erfüllt, kann Freikurse ohne Lohnabzug besuchen. Der Besuch erfolgt im Einvernehmen mit dem Betrieb. Bei Uneinigkeit entscheidet der Kanton.
BBV, Art. 20, Abs. 1
Freikurse und Stützkurse der Berufsfachschule sind so anzusetzen, dass der Besuch ohne wesentliche Beeinträchtigung der Bildung in beruflicher Praxis möglich ist. Ihr Umfang darf während der Arbeitszeit durchschnittlich einen halben Tag pro Woche nicht übersteigen.
BBG, Art. 22, Abs. 4
Ist eine lernende Person im Hinblick auf eine erfolgreiche Absolvierung der Berufsfachschule auf Stützkurse angewiesen, so kann die Berufsfachschule im Einvernehmen mit dem Betrieb und mit der lernenden Person den Besuch solcher Kurse anordnen. Bei Uneinigkeit entscheidet der Kanton. Der Besuch erfolgt ohne Lohnabzug.

zum Seitenanfang | eine Seite zurück |