logo001.jpg

Übersicht

Polymechanikerinnen EFZ und Polymechaniker EFZ fertigen Werkstücke, stellen Werkzeuge und Vorrichtungen für die Produktion her oder bauen Geräte, Apparate, Maschinen oder Anlagen zusammen. In Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten
bearbeiten sie Aufträge oder Projekte, entwickeln Konstruktionslösungen und erstellen technische Dokumente oder bauen Prototypen und führen Versuche durch. Sie wirken mit bei Inbetriebnahmen, beim Planen und Überwachen von Produktionsprozessen oder führen Instandhaltungsarbeiten aus.

 

Die berufliche Grundbildung dauert 4 Jahre.

 

Die aktuelle Bildungsverordnung, den Bildungsplan und den Kompetenzen-Ressourcen-Katalog finden Sie hier: swissmem-berufsbildung.ch

Die theoretische Ausbildung an der Berufsschule erfolgt in zwei Profilen. Im Profil G werden grundlegende Anforderungen gestellt, im Profil E erweiterte Anforderungen. Profil G ist der Normalfall - Profil E ist für besonders leistungsfähige und leistungswillige Berufslernende. Bei entsprechender Leistung kann das Profil während der Lehre gewechselt werden.
Die Schultage verteilen sich wie folgt:

Profil  E Ohne BM  E mit BM G
1. Lehrjahr 2 Tage 2 Tage 2 Tage
2. Lehrjahr 2 Tage 2 Tage 1 Tag
3. Lehrjahr 1 Tag 2 Tage 1 Tag
4. Lehrjahr 1 Tag 2 Tage 1 Tag

 

 

Weitere Informationen finden Sie hier:
polymechaniker.ch
Berufsberatung.ch

 

Für Berufslernende mit Lehrbeginn bis 2008 gilt das Ausbildungsreglement vom 21. August 1997. Sie finden es auf der Homepage bbt.admin.ch.

zum Seitenanfang | eine Seite zurück |