Webmail Moodle Djooze BBB-Portal Beratung

Allgemeinbildender Unterricht (ABU)

Fit für Beruf und Privatleben.

In der globalisierten Arbeitswelt, in der sich sowohl Berufsbilder als auch Anforderungen an Arbeitnehmende und Lernende gleichermassen stetig verändern, reicht Fachwissen alleine nicht mehr aus. Das Ziel des ABU ist es, Lernende mündig zu machen für das gesellschaftliche Leben ihrer Gegenwart, damit sie fähig werden auch ihre künftigen Probleme zu meistern. So können sie die Verantwortung für ihre Arbeitsmarktfähigkeit und ihr Leben übernehmen, sei es beim Beeinflussen politischer Zusammenhänge, beim Verständnis ökologischer Umwälzungen, beim Durchschauen von Vorgängen in der Wirtschaft und beim Mitgestalten von Veränderungen in der Gesellschaft.

Lernbereiche und Themen des ABU

Der allgemeinbildende Unterricht (ABU) besteht gemäss Rahmenlehrplan aus zwei gleichwertigen Lernbereichen, „Gesellschaft“ und „Sprache und Kommunikation“, die im Unterricht miteinander verknüpft werden. Die Förderung der Sprach-, Selbst-, Sozial- und Methodenkompetenz bildet zusammen mit der Sachkompetenz den Kern des allgemeinbildenden Unterrichts. ABU ist themenzentrierter und handlungsorientierter Unterricht, d.h. es werden Themen des gesellschaftlichen Lebens inhaltlich unter verschiedenen Aspekten beleuchtet und sprachlich verarbeitet mit dem Ziel, dass die Lernenden bewegen sich sach- und sprachsicher im Leben, nehmen Herausforderungen an und bilden sich engagiert weiter.

Lernbereiche und Themen der Allgemeinbildung

Qualifikationsverfahren

Im letzten Ausbildungsjahr schreiben Sie im Fach Allgemeinbildung zu einem selbstgewählten Thema eine Vertiefungsarbeit (VA). Dabei zeigen Sie, dass sie das Thema sprachlich und sachlich angemessen darstellen können. Am Ende der Lehre findet zudem eine Schlussprüfung in ABU statt. Die Fachnote Allgemeinbildung im Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis setzt sich somit aus dem Durchschnitt der Erfahrungsnoten der Semesterzeugnisse, der Note für die Vertiefungsarbeit und der Note der Schlussprüfung zusammen.

Gesetzliche Grundlagen für ABU

Details zu Allgemeinbildendem beim SBFI (Staatssekretariat für Forschung, Bildung und Innovation)

Verordnung des SBFI über Mindestvorschriften für die Allgemeinbildung in der beruflichen Grundbildung

Aargauer Schullehrplan Allgemeinbildung