logo001.jpg

Promotion

1. Semesterpromotion

Wer einen Schnitt von 4,0 erreicht, nicht mehr als 2 Minuspunkte und nicht mehr als zwei ungenügende Noten hat, ist promoviert. Wer eine dieser drei Bedingungen nicht erreicht, ist provisorisch promoviert. Wer im Verlauf der Lehre zum zweiten Mal ins Provisorium gerät, wird ausgeschlossen.

2. Bestehensnorm der Berufsmaturität

Die Bestehensnorm für die Berufsmaturität ist bei allen Klassen gleich:

  • Nicht mehr als zwei ungenügende Noten
  • Nicht mehr als zwei Minuspunkte
  • Schnitt von 4,0

Wer einen dieser drei Punkte nicht erreicht, hat die Berufsmaturität nicht bestanden.

3. Fächer

Alle Fächer der Fächertafel zählen für das Bestehen der Berufsmaturität. Bei
Fächern, die nicht geprüft werden, zählen die Noten der letzten beiden Semester, in denen das Fach unterrichtet wurde.

Rechtsgrundlagen:

Der Prüfungsablauf basiert auf folgenden rechtlichen Bestimmungen:

zum Seitenanfang | eine Seite zurück |